Die Klasse 3.1 der Grundschule Ottweiler – Neumünster verbrachte am Mittwoch, den 02.10.2020 unter Leitung von Frau Bohlo´ und Frau Engbarth einen tollen Tag im Steinbacher Wald. Das Highlight war für alle Beteiligten sicher der Bau einer „Waldmurmelbahn!“

Im folgenden Text kommen fast alle Kinder der Klasse zu Wort und teilen den Lesern mit, was ihnen an diesem Tag besonders wichtig erschien bzw. woran sie sich gern zurückerinnern.
Luisa: Am Freitag sind wir mit dem Bus in den Steinbacher Wald gefahren.
Hamza: Als wir im Wald ankamen, mussten wir erst viel spazieren, um zu einem guten Platz zu kommen.
Fabian: Auf dem Spaziergang hörten wir einige Waldtiere und sollten genau hinhören und sie nennen können. Sogar ein Specht war dabei.
Fiona: Jeder durfte abwechselnd die Schulhündin „Milli“ an die Leine nehmen und sich von ihr führen lassen bzw. sie führen.
Rafael: Wir haben mit Ästen ein Adlernest zum Sitzen gebaut.
Ben: Alle saßen dann im Adlerhorst und es wurden wichtige Regeln besprochen. Viele kannten wir noch vom letzten Jahr aus der 2. Klasse.
Miley: Obwohl ein Schüler von einer Schülerin mit einem Ball am Kopf getroffen und verletzt wurde, war es ein toller Tag im Wald.
Jannis: Es hat sogar stark geregnet. Da wir aber im Wald durch die Bäume geschützt waren, störte es uns fast nicht. Keiner ist durchgeweicht.
Elisa/Dilara: Wir haben Gruppen gebildet. Es gab eine Hundegruppe, eine Bienengruppe, eine Froschgruppe und eine Affengruppe. Die Kinder mussten eine Karte ziehen und ein Geräusch von sich geben. So entstanden die 4 Gruppen.
Felix: Wir mussten uns in Gruppen aufteilen und eine Murmelbahn bauen. Am Schluss hat jede Gruppe ihre Murmelbahn vorgestellt.
Freyja/Nawal/Sidra: Jeder fand die Kugelbahn toll, aber manchmal gab es auch Streit. Alle haben mitgeholfen, keiner war allein.
Leon/Finn/Destiney: Wir sind am Schluss, nachdem der Waldtag zu Ende war, zu Fuß in die Schule gewandert.