Am 10. Januar war es wieder soweit. An der GS Neumünster fand der jährliche Lesedino-Wettbewerb der vierten Klassen statt. Der Lesedino ist das Symbol für die Leseförderung im Saarland. Er begleitet vielfältige Aktivitäten, die Lesefreude und              -fähigkeit der Grundschüler wecken sollen. Der Wettbewerb der 4. Klassen an der Grundschule ist der Vorentscheid für die Teilnahme zum Vorlesewettbewerb auf Kreis- und danach auf Landesebene.

Aus den beiden vierten Klassen wurden die jeweils vier besten Leser ins Rennen geschickt. Dies waren Riccardo Bennardo, Jule Burger, Yannik Dingert und Hannah Caroli aus der Klasse 4.1 von Frau Hümbert und Martin Hoffmann, Chantal Hüpchen, Meike Schumann und Moritz Wälder aus der Klasse 4.2 von Frau Krone.

Wie auch schon in den Vorjahren war der Wettbewerb in zwei Teile untergliedert. Im ersten Teil durften die Kinder aus einem Buch ihrer Wahl einen vorbereiteten Text vorlesen. Im zweiten Teil musste jeder noch einen unbekannten Text aus dem von der Jury gewählten Buch vorlesen. Dieses Mal aus Jim Knopf und die wilde 13. Bewertungskriterien waren Lesetechnik (Aussprache, Lesetempo, Betonung, Lesefluss) und Textgestaltung.

Die detaillierte Auswertung erfolgte durch eine Jury bestehend aus Klaus Burr, Dorothee Nauhauser, Bea Petry und Jennifer Franz.

.
Die Jury kürte schließlich Martin Hoffmann als Schulsieger.

Den 2. Platz belegte Jule Burger, den 3. Platz erkämpfte sich Chantal Hüpchen vor Meike Schumann.

Martin Hoffmann wird die Grundschule Neumünster beim kommenden Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs „Lesedino“ in Neunkirchen vertreten. Dazu drückt ihm die gesamte Schulgemeinschaft die Daumen. Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein der GS Neumünster, der für die Kinder die Preise gesponsert hat.