Bei der großen Sommerferienaktion „Schreib dem Posti Ingo“ hat die Klasse 4.2 der Grundschule Neumünster die meisten Briefe und Postkarten geschickt und somit einen Ausflug ins Briefzentrum Saarbrücken gewonnen.
Letzte Woche sind wir dann mit dem Bus nach Saarbrücken gefahren. Dort angekommen hat uns Herr Matthias Nickels in Empfang genommen und uns zuerst erklärt, dass ein Brief bevor er abgeschickt wird, mit Adresse des Absenders und Empfängers und einer 80 Cent Briefmarke versehen werden muss. Danach hat er uns erzählt, dass alle Briefe für das Saarland nachts hier angeliefert werden. Dann wird die Post maschinell gelesen und grob sortiert. Handschriftliche Adressen werden in Strichcodes übersetzt. Er erklärte uns dabei die Bedeutung des Strichcodes auf den Briefen.
Nach der Grobsortierung folgt die Feinsortierung: d.h. die Briefe werden in der Reihenfolge, in der der Briefträger die Straße entlang geht oder fährt, sortiert. Zum Schluss durften 2 Schüler den Wagen mit der Post für St. Wendel, Bezirk 10 (Bezirk von „ Posti Ingo“) durch die Kontrolle zum Abholplatz fahren.
Nach der Führung gab es für uns alle in der Cafeteria Obst, Brezeln und Getränke. Dann mussten wir leider schon wieder unsere Heimfahrt antreten. Es war ein informativer und schöner Ausflug.
Vielen Dank an Herrn Nickels und „Posti Ingo“:-), die uns diesen Ausflug ermöglicht haben.
Chantal Hüpchen