Die Viertklässler der Grundschule Neumünster behandeln im Sachunterricht
momentan das Thema „Mein Heimatort Ottweiler“. Dazu gehören auch die
speziellen Bräuche. Um das traditionelle Brauchtum der „Hammelskerb“ unserer
Stadt und speziell unseres Ortsteils kennenzulernen, bekamen wir am Mittwoch,
dem 28. August, Besuch von Prof. Horst Schiffler. Der Historiker berichtete sehr
anschaulich über die Entstehung und das Brauchtum der „ Nimschderer
Hammelskerb“. Früher tanzten die Paare traditionell den Hammel aus. Das
bedeutet, ein Blumensträußchen wurde von Paar zu Paar während des Tanzes
weitergeben. Gleichzeitig hing eine Flasche mit einer Zündschnur an einem Baum.
Das Paar, das das Blumensträußchen in den Händen hielt, wenn die Flasche zu
Boden fiel, gewann den Hammel. Prof. Schiffler stellte nur den „Hammelstanz“ mit
den Kindern nach. Die Gewinner bekamen Süßigkeiten und verteilten sie an ihre
MitschülerInnen. Danach las er noch eine amüsante Geschichte aus seinem Buch
„Eine Tür zur Vergangenheit – Historische Erzählungen für Kinder und
Junggebliebene“ vor. Danach durften die Kinder Männchen nachgestalten, die Inhalt
dieser Geschichte waren. Alle hatten viel Spaß!
Ein herzliches Dankeschön an Prof. Schiffler.