Schule schule



Neumünster Drittklässler im Schulmuseum

museum museum museum

Am Dienstag, den 29. Januar, statteten die Drittklässler der Grundschule Neumünster mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Hümbert und Frau Krone dem Ottweiler Schulmuseum einen Besuch ab. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „So war es früher“ erlebten die SchülerInnen Unterricht vor 100 Jahren und Unterricht vor 200 Jahren.
Herr Wälder und Herr Toedter spielten mit den Kindern Unterricht und erzählten viel Interessantes aus der Vergangenheit. Die Schüler saßen in einem nachempfundenen Klassenzimmer an engen Bänken und schrieben z. B. mit Gänsefedern, die sie in Tintenfässer tauchten, ihre Namen in Sütterlin auf.
Betroffen waren sie von den vielfältigen Strafen, wie dem Erbsenbrett und dem Strafesel. Auch erfuhren sie viel über die unterschiedlichen Unterrichtsinhalte der Jungen und Mädchen. Allen Kindern hat der Vormittag viel Spaß bereitet.

50 Sportabzeichen an der Grundschule Neumünster

sportabzeichen

Im letzten Schuljahr haben 48 Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klassen sowie zwei Lehrerinnen der Grundschule Neumünster das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.
Die Kinder mussten bestimmte Leistungen in den Bereichen Schwimmen, Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit erbringen.
Die SportlerInnen absolvierten je nach Alter folgende Disziplinen: 30m bzw. 50m Sprint, Weitwurf mit dem Schlagball, Seilspringen, Weitsprung, Standweitsprung, 800m Ausdauerlauf und jeder musste einen Schwimmnachweis erbringen.
Am Freitag, den 25. Januar, wurden dann die bronzenen, silbernen und goldenen Sportabzeichen mit Urkunde und Nadel an die Schülerinnen und Schüler verliehen.
Dass dieses Projekt gelingen konnte, möchten wir uns beim TV Ottweiler recht herzlich bedanken. Wir hoffen, dass auch in diesem Schuljahr viele Kinder unserer Schule das Sportabzeichen erwerben.

Volleyballschnuppertraining an der GS Neumünster

volleyball volleyball

Am letzten Freitag, den 1.2.19, fand dieses Mal für die Viertklässler ein Volleyballschnuppertraining statt.
Alle Kinder waren im Vorfeld schon sehr aufgeregt, einmal mit einem „Profi“ trainieren zu dürfen. Nach einem – für die Kinder – unbekannten Aufwärmspiel (das jetzt aber im regulären Sportunterricht eingebaut werden muss J), bekamen die Schülerinnen und Schüler erste Einblicke in die Techniken des Volleyballspiels.
Danny Haben, der selbst in der 3. Bundesliga Volleyball spielt, unterwies die Kinder im Pritschen und Baggern. Dies wurde dann ausgiebig im Partnerspiel geübt.
Alle Kinder hatten sehr viel Spaß und die Zeit verging leider wie im Flug. Herzlichen Dank an Danny vom TV Bliesen – Volleyball!

Kunst ist Klasse

kunst kunst

„Kunst ist Klasse“ das sagten auch die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3.1 der Grundschule Neumünster, als sie am Mittwoch, dem 21.11.18, mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hümbert nach Saarbrücken fuhren. An diesem Tag durften sie an gleichnamigem Projekt der Spardabank teilnehmen.

Im Kunstraum der Spardabank im Bildungsministerium wurden sie von Herrn Birk empfangen, der durch den Tag führte.

Zuerst bauten die Kinder Skulpturen aus Metallplatten, die nicht umkippten. Im weiteren Verlauf des Vormittags konnten sie einige Kunstwerke, die in diesem Raum ausgestellt sind (ein Geschenk der Spardabank ans Bildungsministerium), bestaunen. Außerdem entstanden eigene Plastiken aus Styropor mit Hilfe des heißen Drahtes.

Nach der Mittagspause, in der sich alle mit Pizza stärken konnten, ging es auf zum Saarlandmuseum. Unterwegs kehrten sie in der Spardabank ein und jeder erhielt ein kleines Präsent in Form einer Box mit hochwertigen Utensilien wie Spitzer, Radiergummi und Bleistiften.

Im Museum erkundeten die Schüler in Gruppen mit Hilfe von Tablets diverse Gemälde und Skulpturen. Ein großes Aha gab es, als sie in einem der Räume das Bild „Blaues Pferdchen“ von Franz Marc entdeckten. Dieses war nämlich vor kurzer Zeit Thema im Kunstunterricht in der Schule. Im Rahmen dieser Unterrichtsreihe haben es die Kinder selbst nachgemalt.

Herr Birk konnte zu diesem Bild noch einiges erzählen. Um 14.30 Uhr war die Veranstaltung zu Ende. Vielen Dank an Herrn Birk.

Lesekino an der Grundschule Neumünster

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages, der jedes Jahr am dritten Freitag im November stattfindet, organisierte die Grundschule Neumünster am Freitag, den 16.11.2018, eine besondere Aktion der Lehrkräfte, die den Kindern aus einem Buch vorlasen: das Lesekino.

In diesem Lesekino wurde allen Kindern von den Lehrerinnen während einer Stunde in den verschiedenen Klassenräumen aus unterschiedlichen Kinder- und Jugendbüchern vorgelesen. Die Kinder entschieden sich während der Woche anhand von Plakaten selbständig für eines der angebotenen Bücher. Es wurde nicht verraten, welche Lehrerin welches Buch vorlas. Wenn sich die Kinder für eines der angebotenen Bücher entschieden hatten, lösten sie eine Eintrittskarte. Das Vorlesen weckt bei den Kindern die Lust zum eigenständigen Lesen. Langfristiges Ziel ist es, dass sie auch in ihrer Freizeit selbständig zu Büchern greifen.

Am Freitagmorgen lauschten die Kinder dann in heimeliger Atmosphäre den spannenden, witzigen oder gruseligen Geschichten. Altersentsprechend begaben sich die Kinder nach Afrika, lauschten den Abenteuern der „Drei Freunde“ oder „Bibi & Tina“. Sie flogen mit den „Olchis“ zur Schule oder hatten viel Spaß bei dem Kamishibai Erzähltheater. Die Dritt- und Viertklässler fieberten mit den „Spezialisten“, „Harry Potter“, den „Watson“- Detektiven oder den „Warrior Cats“. Viele entschieden sich auch für den Kinderbuchklassiker „Ronja – Räubertochter“ von Astrid Lindgren.

Allen Kindern gefielen die vorgelesenen Bücher sehr gut und sie freuen sich schon auf den nächsten Vorlesetag.

lesekino lesekino
lesekino lesekino
lesekino lesekino

Grundschule Neumünster belegte den 2. Platz beim Grundschulcup der Anton-Hansen-Schule

grundschulcup

Am 14.11.18 machten sich die beiden vierten Klassen auf den Weg zur Seminarsporthalle, um einer Einladung der Anton-Hansen-Schule zu folgen.

Dieses Jahr stellten wir nur ein Fußballteam, das aber aus Kindern beider Klassen bestand. Viele Grundschüler aus Ottweiler und der Umgebung als auch Schüler der Anton-Hansen-Schule kickten um den Sieg. Dabei konnte unser motiviertes Team – mit hauseigenen Trikots - einen hervorragenden 2. Platz belegen.

Zwischen den Spielen kümmerten sich Schülerinnen der Klassenstufe 9 um die mitgereisten Fans, erklärten die Übungen an verschiedenen Stationen und brachten sie immer wieder rechtzeitig in die Halle, um die eigenen Mannschaften anzufeuern.

Und weil so viel sportliche Betätigung natürlich auch hungrig macht, versorgten andere Schüler aus der Klassenstufe 9 alle mit selbstgemachten Kuchen, Muffins und Brezeln. Herzlichen Dank an die Verantwortlichen der Anton-Hansen-Schule für diesen sportlichen und gelungenen Vormittag.

Schulkinowoche

schulkinowoche

Am 13.11.18 starteten die Viertklässler der Grundschule Neumünster und ihre Lehrerinnen Frau Stoll und Frau Burger zusammen mit den Integrationshelferinnen Frau Becker und Frau Keller in Richtung St. Wendel, um an der dortigen Schulkinowoche teilzunehmen. Gezeigt wurde der Film „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“.

„Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel. Als der Postbote dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher - um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas' Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen.

Fazit: Überzeugende Darsteller, schöner und märchenhafter Look, gelungene Spezialeffekte, hinreißende Musik und gute Umsetzung der Buchvorlage.

Nach dem Besuch des Kinos wurde – trotz großem Popcornverzehr - erst einmal gefrühstückt. Nach einem kleinen Bummel durch die St. Wendeler Innenstadt fuhren wir wieder zurück nach Hause. Alle waren der Meinung: Das war ein gelungener Vormittag.

Forschertag an der Grundschule Neumünster

forschertag forschertag
forschertag forschertag
forschertag

Am Dienstag, dem 23. Oktober, fand an der Grundschule Neumünster wieder ein Forschertag statt. Dieses Mal stand er unter dem Thema „Magnetismus“. Die Erstklässler beschäftigten sich mit der Aufgabenstellung, welche Stoffe bzw. Materialien magnetisch sind. In der zweiten Jahrgangsstufe untersuchten die Schülerinnen und Schüler, durch welche Materialien Magnete wirken. In den dritten Klassen wurden Experimente zur Anziehungskraft von Magneten gemacht und ausprobiert, wie man Magnete selbst herstellen und wie man Magnetismus sichtbar machen kann. Die Viertklässler stellten Forschungen zum Magnetfeld der Erde an und beschäftigten sich mit dem Kompass. Als Abschluss wurden die einzelnen Ergebnisse auf Plakaten von den Schülerinnen und Schülern in der Sporthalle präsentiert. Weiterhin möchten die Kinder forschen, z. B. warum sich gleiche Magnetpole abstoßen und gegengesetzte anziehen. Es war ein gelungener Schulvormittag und alle Kinder freuen sich schon auf den nächsten Forschertag im Frühjahr.